Wie ich eine Verbandswebsite um 58% optimiere – in unter einem Monat

Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook
Share on reddit

In diesem Beitrag zeige ich Ihnen, wie ich Ende 2019 die Website des Verbands Familienarbeit e.V. um 58% verbesserte.

Verbandswebsite: Die Ausgangslage

Der Verband Familienarbeit e.V. blickt auf eine über 40-jährige Tradition zurück: Bereits 1979 wurde er gegründet, damals noch unter dem Namen Deutsche Hausfrauengewerkschaft e.V.

Im Laufe vieler Jahre publizierte der Verband eine Vielzahl von Beiträgen in Printmedien, aber auch auf der Verbandswebsite www.familienarbeit-heute.de.

Vorher: So sah die Website des Verbands im Herbst 2019 aus.
Vorher: So sah die Startseite der Verbandswebsite im Herbst 2019 aus.

Allerdings bot die Website ein nur ein Basis-WordPress-Design und entsprach heutigen Anforderungen an Websites nicht mehr. Es fehlten beispielsweise:

  • eine für Smartphones optimierte Ansicht
  • eine verschlüsselte Verbindung beim Aufruf der Website
  • eine Startseite, die die Angebote des Verbands klar herausstellt
  • Bilder, um das Erscheinungsbild aufzulockern und Besucher zum Lesen einzuladen.

Der Verband trat daher mit der Aufgabenstellung an mich heran, die Website optisch frischer und nutzerfreundlicher zu gestalten.

Verbandswebsite: Herangehensweise

Im Sinne eines Aufbau ohne technische Altlasten entschied ich mich dafür, die Website auf einer neuen WordPress-Installation zu erstellen, in die ich die bestehenden Beiträge der bisherigen Website importierte.

Da ich für die Website die kostenlose Version des von mir favorisierten Page Builders Elementor verwenden wollte, benötigte ich ein WordPress-Theme, das mir genug Gestaltungsspielraum lässt und mit Elementor harmoniert. Nach einiger Recherche und Abstimmung entschied ich mich für das Theme CityLogic von OutTheBox Themes (den Entwicklern gebührt großer Dank für den vorbildlichen Kundendienst).

Theme und Plugin

Nachdem ich das Konzept der Website mittels Wireframes mit meinem Kunden abgestimmt hatte, ging es nun vor allem darum, kostengünstige Bilder rund um die Themen Familie, Erziehung daheim, sowie Kindergeld und Familienrecht zu finden. Nachdem ich mehrere Bilddatenbanken verglichen habe, erschien mir 123rf.com die Anforderungen trotz des günstigen Preises gut zu erfüllen.

Seitenaufbau

Neben der neuen Startseite erstellte ich mehrer neue Unterseiten, insbesondere für die Ansprache der Zielgruppen junge Eltern und Goßeltern. Die Texte wurden hierbei vom Verband zur Verfügung gestellt. Die Navigation der Website strukturierte ich in Aktuelles (Beiträge des Verands), Grundlagen (Positionspapiere, Thesen und Links) sowie Unser Verband (Geschichte, AnsprechpartnerInnen und weitere verbandsbezogene Informationen).

Logo und Aufmacherbild

Die zuvor recht prominente Eule, das Logo des Verbands, verschob ich in das Icon der Website und unterhalb des ersten Bildschirms, verknüpfte sie dort aber mit dem Hinweis auf die Unabhängigkeit des Verbands und die lange Tradition. Außerdem geht ein fester Link in der Seitenleiste näher darauf ein, warum die Eule zum Symbol des Verbands wurde.

An Stelle der Eule trat nun eine großes Aufmacherbild, das eine junge Mutter mit Kind zeigt. Das Bild verdeutlicht besser als die Eule, worum es dem Verband thematisch geht und es lässt die Website moderner wirken.

Danach: Die Verbandswebsite nach der Überarbeitung im Januar 2020
Danach: Die Verbandswebsite nach der Überarbeitung im Januar 2020

Suchmaschinenoptimierung

Für alle neu erstellten Seiten achtete ich besonders auf einen suchmaschinenoptimierten Aufbau in Form eines nicht zu langen Seitentitels, einer aussagekräftigen Seitenbeschreibung sowie einer klaren Gliederung des Textes in mehreren Headline-Klassen.

Automatisierte Beitragsbilder

Für die eigenständige Pflege der Beiträge durch den Verband definierte ich Beitragsbilder für jede thematische Beitragskategorie, sodass keine Beiträge ohne Beitragsbilder veröffentlicht werden. Selbstverständlich können die Beitragsbilder aber jederzeit verändert bzw. angepasst werden.

Verbandswebsite: Das Ergebnis in Zahlen

Schon nach etwa drei Wochen war die Runderneuerung der Verbands-Website umgesetzt. Da die Website explizit kein Tracking von Drittanbietern enthalten sollte, liegen mir zur Erfolgsmessung lediglich die automatisch erfassten Statistiken des Websites-Check des Hostinganbieters IONOS vor. Deren Analyse ist verglichen mit anderen sicher weniger ausgefeilt, die Zahlen dürften den Trend aber zuverlässig wiedergeben und können sich sehen lassen:

Vergleich der Performance der Verbandswebsite vor und nach der Überarbeitung
Vergleich der Performance der Verbandswebsite vor und nach der Überarbeitung
(November 2019 gegenüber Januar 2020). Quelle: IONOS Website-Check.

Insgesamt zeigt der Website-Check eine Verbesserung um 58% bzw. um 29 Prozentpunkte – von einer Bewertung von 50% vor dem Umbau zu 79% nach dem Überarbeitung.

Auch in der Detailauswertung einzelner Merkmale der Verbands-Website sieht man den positiven Effekt:

Detailanalyse der Verbandswebsite (November 2019 gegenüber Januar 2020)
Detailanalyse der Verbandswebsite (November 2019 gegenüber Januar 2020). Quelle: IONOS Website-Check.

Den größten Sprung machte die Verbandswebsite hinsichtlich der Sichtbarkeit – von 33% auf 89%. Dies ist auf die beschriebenen SEO (Suchmaschinenoptimierungs)-Maßnahmen zurückzuführen sowie auf das Hinzufügen einer Sitemap, die bis dahin fehlte.

Ebenso erfreulich ist die Verbesserung der Verbandswebsite in Punkto Sicherheit. Hier war unter anderem das Aufschalten eines SSL-Zertifikats sowie das Installieren des Plugins WordFence ausschlaggebend.

Tipp: Oft ist den Hostingpaketen bereits ein SSL-Zertifikat enthalten, wird aber aus Unkenntnis nicht eingesetzt. Prüfen sie Ihren Hostingvertrag und aktivieren Sie SSL – dies dauert nur wenige Minuten. Falls SSL nicht in ihrem Paket enthalten ist, bestellen sie es nach und vermeiden Sie damit Browser-Warnungen wegen potenzieller Unsicherheit Ihrer Website.

Verbandswebsite: Das Feedback

Schreiben des Bundesvorsitzenden Dr. Resch über die Resonanz auf das gemeinsame Projekt

Nach Abschluss der Neugestaltung erreichten mich im Januar viele positive Rückmeldung von Verbandsseite. Zwar kann ich diese aus datenschutzrechtlichen Gründen hier nicht wiedergeben, jedoch hat mir der Bundesvorsitzende des Verbands Familienarbeit e.V., Dr. Johannes Resch freundlicherweise eine offizielle Bestätigung der positiven Resonanz zukommen lassen.

Die Stellvertretende Bundesvorsitzende Jenniffer Ehry-Gissel schrieb zu unserer Zusammenarbeit:

Jenniffer Ehry-Gissel

“David hat es in kurzer Zeit geschafft, aus unserer Textwüste eine attraktive Webseite zu gestalten, auf der sich jeder sofort zurechtfindet. Absolute Empfehlung!”

Jenniffer Ehry-Gissel, Stellvertretende Bundesvorsitzende Verband Familienarbeit e.V.

Sie sind Mitglied eines Verbands und möchten Ihre Verbandswebsite optimieren? Dann vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses Erstgespräch mit mir.

Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook
Share on reddit
David Neumann

David Neumann

Digital Marketing Experte & Freelancer, Online Leader der Elementor Community in Köln. Davor: Chef vom Dienst für ea.com/news

Weitere Beiträge

Inhaltsverzeichnis

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich für regelmäßige Updates von mir an. 

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung von neumann.digital einverstanden.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Bleiben wir in Kontakt?

Ja, ich möchte Updates von neumann.digital erhalten!

Mehr über den Newsletter erfahren (Inhalte, Datenschutz, Widerruf)

Vielen Dank für Ihren Besuch!

Bleiben wir in Kontakt?

Ja, ich möchte Updates von neumann.digital erhalten!