Personen freistellen & Hintergrund entfernen mit wenigen Klicks – 4 Lösungen

Im heutigen Beitrag geht es um eine echte Klassikerfrage, die sich bestimmt jede und jeder schon einmal gestellt hat – und zwar die Frage: Wie kann ich in einem Bild schnell und einfach Personen freistellen und den Hintergrund drumherum entfernen?

Freigestellte Personen und Objekte benötigt man immer wieder, zum Beispiel, um sie in eine Präsentation einzufügen. Früher war das echt eine Aufgabe für Profis, aber heute gibt es Software-Lösungen in jeder Preisklasse, die das mit ganz wenigen Klicks für dich erledigen – von kostenlos bis Photoshop.

Welche das sind und wie sie jeweils funktionieren – das zeige ich dir in diesem Beitrag.

Um die Programme zu vergleichen, habe ich dieses Bild von mir ausgesucht, das ich freistellen und als Vorschaubild für YouTube verwenden möchte:

Personen freistellen - Vorlagebild
Vorlage: Auf diesem Bild möchte ich mich gerne freistellen

Personen freistellen mit Paint 3D

Wir fangen mit einer Option an, die tatsächlich komplett kostenlos ist und einfache Bedienung verspricht. Ich freue mich ja schon ein bisschen, diesen Dinosaurier aller Bildbearbeitungsprogramme hier nennen zu
können – die Rede ist von Microsoft Paint. Ja, DAS Paint:

Also genauer gesagt, die modernere Version, die sich Paint 3D nennt.

Paint 3D hast du entweder bereits installiert oder du kannst es dir kostenlos im Microsoft Store herunterladen. Und so stellst du Personen mit Paint 3D frei:

Paint 3D Logo

Anleitung: Personen freistellen mit Paint 3D

  • lade zunächst das Bild in Paint 3D, das du bearbeiten möchtest. Dies erledigst du über die Punkte Menü und Öffnen.
  • klicke jetzt auf “Auswählen” und wähle den Bereich aus, in dem sich das freizustellende Motiv befindet. Auf der rechten Seite des Bildschirms bekommst du nun ein paar Werkzeuge angeboten.
  • wähle zum Freistellen den Zauberstab. Hier gibt es nur zwei Schaltflächen: Hinzufügen und Entfernen. Mit diesen kannst du den freigestellten Bereich nachjustieren.
  • Wenn dir Bereiche fehlen, wähle Hinzufügen aus und fahre grob (es muss nicht 100% exakt sein) mit der Maus über den Bereich und halte dabei die like Maustaste gedrückt.
  • Wenn Bereiche markiert wurden, die du nicht freistellen möchtest, klickst du auf Entfernen und verfährst ebenso

In meinen Tests habe ich festgestellt, dass Paint 3D größere und klar abgegrenzte Objekte gut freistellt, mit filigraneren Bereichen jedoch Probleme hat. Selbst mit dem Nachjustieren konnte ich z.B. meine Hand nicht exakt freistellen. Hier macht sich dann doch bemerkbar, dass das Programm kostenlos ist. Da ich bewusst nur sehr wenig Zeit mit dem Personen freistellen verbringen will, lasse ich die Ungenauigkeiten an meiner Hand so stehen.

Hier siehst du das (ausbaufähige) Ergebnis beim Personen freistellen mit Paint 3D:

Person freistellen mit Paint 3D

Es gibt mit dem Programm GIMP noch eine weitere kostenlose Option, Hintergründe zu entfernen, allerdings ist das mit deutlich mehr Zeitaufwand verbunden und wir möchten ja mit wenigen Klicks freistellen. ich überspringe GIMP deshalb hier. Stattdessen schauen wir uns eine günstige kostenpflichtige Lösung an

Personen freistellen mit remove.bg

Und diese Lösung nennt sich remove.bg (bg steht hier für background). Das ist eine Ein-Klick-Lösung, speziell für das Freistellen von Bildern.

Die Kosten für das Freistellen Preis richten sich danach, wie viele Credits, also Guthabeneinheiten du kaufst. Aktuell bekommst du z.B. 10 Bilder für 9 EUR, also 90 Cent pro Bild. Je merh Credits du kaufst, desto günstiger wird es pro Bild. Wenn du dich nicht in ein Grafikprogramm reinfuchsen willst, sondern wirklich nur eine Person oder ein Objekt freistellen möchtest, dann ist remove.bg genau richtig.

Und so geht’s:

remove.bg Logo

Anleitung: Personen freistellen mit remove.bg

  • Erstelle ein remove.bg-Konto und logge dich ein.
  • Klicke auf Hintergrund entfernen
  • Ziehe das freizustellende Bild mit der Maus auf den Hochlade-Bereich
  • Dein Bildmotiv wird jetzt sofort freigestellt

Bei meinem Bild erkannte remove.bg das Motiv direkt perfekt, es waren keine Nachbesserungen notwendig. Mit remove.bg freigestellte Bildmotive kannst du entweder kostenlos in niedriger Auflösung (in meinem Fall 666 Pixel Breite) herunterladen oder du opferst einen Credit und kannst dann das Bild in der originalen Auflösung herunterladen.

Für den Fall, dass du das Bild noch bearbeiten möchtest, gibt es eine Edit-Schaltfläche. Klicke darauf und wähle aus, ob du kostenlos die Vorschaugröße oder kostenpflichtig die hochauflösende Variante des Bildes bearbeiten möchtest.

Du hast hier neben der reinen Korrektur auch die Möglichkeiten, den Bildhintergrund nicht komplett zu entfernen, sondern ihn stattdessen weichzuzeichnen. Du kannst auch einen komplett anderen Hintergrund einfügen und dein Motiv z.B. vor eine grüne Landschaft positionieren. Sollte das Motiv einmal nicht 100%ig korrekt freigestellt worden sein, dann kannst du über die Schaltflächen Löschen und Wiederherstellen exakt dasselbe machen wie bei Paint 3d, also bestimmte Bereiche aus Auswahl entfernen oder hinzufügen.

Wenn dir alles gefällt, klickst du auf Download und du bekommst entsprechend eine hochauflösende Version dieses Bildes zur Verfügung gestellt. Und hier siehst du das Ergebnis bei meinem Vorschaubild für YouTube.

Person freistellen mit remove.bg

Personen freistellen mit Canva Pro

Kommen wir zur dritten Möglichkeit, Bilder ganz einfach freizustellen und das ist mit Canva. Vielleicht kennst du Canva ja schon, das ist eine Online-Anwendung, mit der du wirklich super einfach Grafiken und Texte für Social Media oder Präsentationen erstellen kannst. Ich benutze Canva für die Erstellung meiner Vorschaubilder auf YouTube.

Und das ist auch der Grund, weswegen ich diese Option hier erwähne: Falls du nämlich sowieso schon Canva benutzt und z.B. kein Geld für Photoshop ausgeben möchtest, dann kannst du dir Canva Pro besorgen und damit so viele Bilder freistellen, wie du möchtest. Das hat natürlich auch den Vorteil, dass du nicht zwischen verschiedenen Programmen hin- und herspringen musst. Du kannst dann alles komplett in Canva machen. Canva Pro kostet dich aktuell 9,16 EUR pro Monat (im Jahresabo) und du kannst es vorher einen Monat kostenlosen testen.

Canva Logo

Anleitung: Personen Freistellen mit Canva Pro

  • Lade das freizustellende Bild in Canva hoch, indem du es mit der Maus auf die Bearbeitungs-Fläche ziehst
  • Stelle sicher, dass das Bild markiert ist (einfach daraufklicken)
  • Klicke auf Edit Image
  • Klicke auf die erste Option names Background remover
  • dein Bildmotiv wird sofort freigestellt

Mein Vorschaubild für YouTube hat Canva Pro perfekt freigestellt, inklusive der Hand mit ausgestrecktem Zeigefinger. Wenn du ein freigestelltes Bild jetzt mit einem transparentem Hintergrund herunterladen möchtest, klicke auf Download. Das richtige Dateiformat (.png) ist in der Regel schon vorher eingestellt, du musst nur darauf achten, dass im Menü darunter auch transparenter Hintergrund (transparent background) ist. Schon kannst du dein Motiv ganz einfach herunterladen und in eine Präsentation einfügen. Und so sieht das mit Canva Pro freigestellte Motiv aus:

Person freistellen mit Canva Pro

Video: Personen Freistellen | Hintergrund entfernen mit wenigen Klicks

Personen freistellen mit Adobe Photoshop

Das vierte Programm in diesem Beitrag, mit dem du ganz leicht Personen und Gegenstände freistellen kannst, ist Adobe Photoshop. Lange kannte ich da nur die umständlichen Methoden mit magnetischem Lasso oder Zauberstab (die mich sehr viel Nerven kosteten). Es gibt aber auch einen ganz einfachen Weg.

(Damit wir uns nicht falsch verstehen: Natürlich würde ich niemandem raten, Photoshop nur für das Freistellen zu kaufen bzw. zu abonnieren, aber wenn du es sowieso schon hast, dann brauchst du die ganzen anderen Möglichkeiten, die ich dir eben gezeigt habe, nicht.) Das Freistellen mit Photoshop geht so:

Adobe Photoshop Logo

Anleitung: Personen freistellen mit Photoshop

  • öffne das freizustellende Bild über Datei und Öffnen
  • Klicke auf das Auswählen-Symbol (gestricheltes Rechteck) in der Menüspalte auf der linken Seite
  • Markiere den Teil des Bilds mit der Person bzw. dem Objekt, das du freistellen möchtest
  • Klicke auf “Auswählen und maskieren”
  • Klicke auf “Motiv auswählen”
  • Mit dem Schnellauswahl-Werkzeug kannst du das erkannte Motiv feinjustieren
  • Klicke dann auf OK unten rechts
  • Das freigestellt Motiv ist markiert. Kopiere es und lege es in einer neuen Ebene ab. Blende die Original-Ebene aus

Bei meinem Vorschaubild gab es ein paar Ungenauigkeiten unten an der Hand (weniger stark als bei Paint 3D). Mit dem Schnellauswahl-Werkzeug konnte ich falsch freigestellten Bereiche schnell beheben, dazu musste ich die “von Auswahl subtrahieren” Funktion auswählen und nur ungefähr mit gedrückter Maustaste über den entsprechenden Bereich gehen.

Danach nur OK klicken und das freigestellte Motiv ist markiert. Nun kann man es in einer neu erstellten Ebene einfügen, die ursprüngliche Ebene ausblenden und das Bild über Datei –> Exportieren als .png ausspielen. Und so sah das in Photoshop freigestellte Bild bei mir aus:

Person schnell freistellen mit Photoshop

Nun kennst du vier Methoden, mit denen du ganz schnell Personen oder Gegenstände freistellen kannst. Welche der Methoden gefällt dir am besten? Kennst du noch weitere? Dann schreib es mir jetzt in die Kommentare.

Auch interessant: 20 nützliche Windows 11 Shortcuts, die dir viel Zeit sparen

5/5
David Neumann

David Neumann

Content Marketing-Experte, YouTuber & YouTube-Berater, Zoom Coach. 👾 Mit meiner Unterstützung erschließen Sie sich eine neue Quelle an Kunden, die dauerhaft sprudelt, selbst dann, wenn Sie einmal 2 Wochen keine Zeit für neue Beiträge oder Videos haben. Und das ohne Werbebudget.

Meine Angebote

Weitere Beiträge

Inhaltsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Neues Angebot:
YouTube Marketing